milq

Kann man die Weginformation wieder "ausradieren"?

Das Verschwinden des Interferenzmusters hängt damit zusammen, dass man an einem am Schirm ankommenden Photon eine Weginformation (wenigstens im Prinzip) ablesen kann. Die Eigenschaft "Weg" wurde durch die Eigenschaft "Polarisation" markiert.

Was passiert, wenn man diese Markierung wieder löscht? Experimentell kann man dies dadurch verwirklichen, dass man nach dem Zusammenführen der beiden Strahlen ein weiteres Poarisationsfilter einsetzt, das man auf 45° einstellt. Im Simulationsprogramm geschieht dies durch Aktivieren des Kontrollkästchens "Polarisationsfilter 3".



Das Ergebnis ist in der Abbildung oben gezeigt. Es erscheint wieder ein Interferenzmuster. Man kann an einem auf den Schirm auftreffenden Photon keine Weginformation mehr ablesen; sie ist ausradiert worden. Dies führt zum Wiedererscheinen der Interferenz.

Man bezeichnet den Versuch, in dem die Weginformation "ausradiert" wird, auch als Quantum Eraser.


Zurück zur Seite "Kann man einem Photon einen Weg zuschreiben?"